Von Manitu  7. Aug. 2016Radtour 2016

Mit "Kind und Kegel" auf Sonntagstour!

Radtour 2016Frische Luft und gutes Essen, das macht gute Laune und bringt Geselligkeit. So organisierten wir auch in diesem Jahr unsere Radtour mit Abschlußgrillen. Die Strecke sollt natürlich nicht zu lang werden, da auch unsere jüngeren Mitglieder Spass an der Aktion haben sollten. Wie sich herausstellte waren aber auch die Indians im "gesetzten Alter" nicht undankbar für die relativ kurze Strecke!
Zum abschliessenden Grillen steuerte unsere blau-weisse Gruppe einen wunderschön angelegten Grill- und Rastplatz für Radfahrer in Beckstedt (Colnrade) an. Das Grillgut und die gekühlten Getränke waren zuvor von unserem Orgateam besorgt worden und unser Indian Steffen liess es sich nehmen alles rechtzeitig zur Ankunft vorzubereiten.
Danke an alle Organisatoren und wir freuen uns schin auf die nächste Aktion im nächsten Jahr!

Zum Fotoalbum hier ...

Von Manitu  7. Aug. 2016Updates

Aller Anfang ist schwer!

Nichts ist wohl arbeitsintensiver als eine Webseite auf dem neusten Stand zu halten. Obwohl mir mit unserer Schriftführerin eine tatkräftige Hilfe zur Verfügung steht, ist es nicht einfach die Zeit und Motivation dafür zu finden!
Nun ist es mir aber gelungen unsere Homepage hoffentlich von ungültigen Links und Fehlern zu befreien!
Nach und nach werden wir die Inhalte weiter aktuallisieren. Ab sofort ist es auch wieder möglich unser Newsletter zu abbonieren, solange wir hoffentlich von fiesen Spamern verschont bleiben. Ausserdem gibt es einen Direktlink zu unserer Facebookseite.

Von Rauchzeichen  3. Mai 201520 Jahre Blue-White Indians

Ein rauschendes Fest in blau-weiß - die Indians feiern!

Mit 20 Jahren stehen viel Fußballer noch am Anfang Ihrer Karriere – ein 20-jähriges Bestehen als Fanclub ist eine stolze Leistung. Die „Blue-White Indians“, gegründet am 03.06.1994, feierten am Samstag, den 26.07.2014, das 20-jährige Jubiläum zusammen mit Familie, Freunden und einem Schalker Fanbotschafter.

Bei strahlendem Sonnenschein ließen es sich die „Indians“ erst bei einer gemütlichen Planwagentour durch das Goldenstedter Umland gutgehen um anschließend – zusammen mit den Ehrengästen – den Tag mit einem geselligen Abend im Garten der Goldenstedter Gastronomie „Zur Schmiede“ bei leckerem Essen und frisch gezapftem Schalker Bier ausklingen zu lassen.

Der ehemalige Schalker Bundesligaprofi Mathias Schipper kam ganz aus Gladbeck und freute sich, diesen Tag zusammen mit den Goldenstedter Schalkern zu feiern. Als Fanbotschafter von Schalke 04 war er nun bereits das zweite Mal in Goldenstedt zu Gast und genoss die lockere Fachsimpelei mit den Indians.

Als weiterer Ehrengast – und neues Ehrenmitglied bei den Blue-White Indians – war Gerd Brüning aus Steinfeld zu Gast. Zur Gründungszeit der Indians in den Neunzigern war Brüning der damalige Bezirksleiter der Schalker Fanclubs und hat stets mit großem Engagement die Fanclubs – vor allem die neu gegründeten – unterstützt. Gerd Brüning war begeistert von der schönen, familiären Feier und genoss es, nach langer Zeit wieder einmal mit den Schalkern aus Goldenstedt zu feiern.

Ein kleiner Höhepunkt des Abends war die Ehrung des einzigen Gründungs-mitglieds der Blue-White Indians. Marcus Kröger war vor 20 Jahren bei der Gründung dabei und ist seitdem ununterbrochen ein engagierter Indian. Marcus Kröger freute sich über die Ehrung, seine Urkunde und sein Geschenk – eine Karte für das Schalker Heimspiel gegen die Bayern in der bald startenden Saison. Die königsblaue Feiertruppe in einheitlichen Jubiläums-T-Shirts war sich einig, dass es eine rundum tolle Feier war, die Lust auf mindestens weitere 20 Jahre macht.

Glück auf!

Von Rauchzeichen  3. Mai 2015Die letzte Papp-Regatt...

Ein letztes Mal "Leinen los!" und "Ahoi!"

Am 10. August 2014 hieß es auf dem Goldenstedter Hartensbergsee ein letztes Mal "Leinen los!" für alle Papierboot-Hobbykapitäne. Im Rahmen des Familienfestes richteten die Blue-White Indians noch ein Mal die legendäre "Papp-Regatt" aus.

Bestes Wetter, fantasievolle Boote, spannende Zieleinläufe und begeisterte Zuschauer ließen die letzte Papp-Regatt zum Höhepunkt des Familienfestes werden. Auch Arthur Saager, der ganz aus Gelsenkirchen als Vertreter des SFCV kam, staunte über den Goldenstedter "Kapitänsnachwuchs" und lobte alle Teilnehmer - und natürlich auch die Indians für ihre Idee und ihr Engagement.

Uns Indians bleibt als Fazit: Wir hatten von der ersten bis zur letzten Papp-Regatt immer viel Spaß (und Arbeit), haben tolle Boote fahren (und manchmal auch kentern) sehen und hoffen, die Teilnehmer und Zuschauer in all den Jahren waren auch so begeistert wie wir. Danke für die tollen Veranstaltungen!